Fast hätten wir wieder verschlafen, denn mein Wecker klingelt am Wochenende nicht um 5:00 Uhr. Aber nur fast. An der Schleuse Rothensee müssen Sportboote manchmal ganz schön lange warten, alsoWeiterlesen…

Wir verbrachten eine angenehme Nacht in Ketzin. Der Wind war stark, die Wellen platschten Laut an den Rumpf, sehr schön. Mit der Dämmerung legten wir ab und fuhren weiter RichtungWeiterlesen…

Nun wurde es also Zeit, in Berlin die Zelte abzubrechen, und die Rückreise anzutreten. Martin hat sich wieder bereiterklärt, mich zu begleiten. Das gibt mir natürlich ein beruhigendes Gefühl, daWeiterlesen…

So langsam kann bzw. muss ich mal die Rückkehr des AEGIR nach Dresden planen! Zur Erinnerung: Diese Tour führte Ende letzten Jahres nach Berlin, und fast genau diese Strecke muss erWeiterlesen…

Durch eine Einladung zu einer Silvesterparty am Wannsee entstand spontan die Idee, die Bootssaison 2016 tatsächlich erst am 31.12. zu beenden und die Saison 2017 direkt am 01.01. wieder zuWeiterlesen…

Am letzten Tag unserer Reise leisteten wir uns angesichts des prominenten Liegeplatzes ein Frühstück in aller Ruhe am Anleger, da wir erstens keine große Strecke vor uns hatten, und nichtWeiterlesen…

Heute wollten wir unbedingt Berlin erreichen. Wir lagen günstig, nur wenige hundert Meter von der Vorstadt-Schleuse Brandenburg entfernt. Die nimmt morgens 6:00 Uhr ihren Betrieb auf. Wir machten uns abWeiterlesen…

Die Nacht an der Spundwand in Burg hatte schon auch ihren Charme. Bis spät in die Nacht schoben sich Frachter und Schubverbände an uns vorbei, die sich mit die NachtWeiterlesen…

So, es konnte weiter gehen! Aegir ließ sich um 6:15 problemlos starten. Wir waren uns einig, dass die Maschine noch nie so kultiviert gelaufen ist. Aller 60 Minuten stoppten wirWeiterlesen…

AEGIR goes online! Und warum?

Manche unserer schifffahrtsbegeisterten Freunde wollen auf dem Laufenden bleiben! ;)

Und zweitens findet man sehr wenig Revierinformationen über die Oberelbe im Netz. Das wollen wir zukünftig etwas ändern, um anderen Skippern vielleicht die Törnplanung zu erleichtern.