Prag 2015 – Tag 21

Mit Riesenschritten nähern wir uns dem Heimathafen!

Wegen einer heute nur recht kurzen Strecke konnten wir den Sonnenaufgang genießen:

IMG_0405

Frühstück in aller Ruhe, dann Ablegen. Während wir noch am Anleger waren, kam ein kleines Sportflugzeug und zeigte tolle Kunstflugfiguren: Loopings, Rollen, Trudeln, Loopings mit Trudeln, Rollen mit Loopings – der Typ hatte Spaß, und wir mit ihm.

Auch in Lovosice bot die Luft Unterhaltung: Zwei Gleitschirmflieger hatten den Bogen richtig gut raus und kreisten, solange wir sie sehen konnten – und das waren gut 45 Minuten – um einen Berg. Sie nutzten Strömung und Thermik so geschickt, dass sie während der ganzen Zeit kaum Höhe zu verlieren schienen und drehten unbeirrt ihre Bahnen.

Nebenbei gelang uns ein eher schwieriges Selfie: Unser Aegier von vorn in einer Schleuse:

Bildschirmfoto vom 2015-11-01 13 21 16

Im Übrigen nahm ich mich heute wieder etwas mehr zurück, dem doch noch recht schmerzenden Bein zuliebe. Das Wetter war ja auch gut, so dass ich es mir auf dem Achterdeck bequem machte und „Frau am Steuer“ genoss.

IMAG7131

Jetzt kam der schmerzlichste Teil des Urlaubs-Nachschlags!

Am Anleger Dolny Zalezly, den wir nun wirklich schon gut kennen und sehr schätzen, wiederholten wir das Rückwärts-Anlegemanöver vom Vortag, diesmal gab es keine Kritik! Wir waren wieder rechtzeitig für die letzte Abendsonne fest.

IMG_0406

Morgen ist Montag. Das heißt, Brit muss arbeiten… Also musste sie heute schon nach Hause reisen. Es liegt aber noch eine Etappe vor uns!

Schön, wenn man Freunde hat! Unser Stegnachbar Klaus brachte uns ein Auto, mit dem Brit heute nach Hause fahren konnte / musste. Er selbst (und der Pinschi) bleibt hier, damit ich morgen die letzte Etappe nicht alleine fahren muss.

Wir begehen also derzeit gerade zu dritt einen lustigen Männerabend! Aber, wie das bei den Schafen immer so schön heißt: Ohne Stern ist alles doof:

(Alles probiert!!!)

Becherovka doof!
Rotwein doof!
Campari doof!
Nudeln doof!
Aperol doof!
Vodka doof!
Captain Morgen doof – naja, vielleicht… wir testen mal länger! 🙂

Und übrigens:

Mein gestern Abend erwähnter Meteor hat es tatsächlich in die Nachrichten geschafft: Feuerkugel über Mitteleuropa!

 

 

Schreibe einen Kommentar