Wir verließen die Marina mit den ersten Sonnenstrahlen um 7:15 Uhr. Die in Sichtweite liegende Schleuse Mirejovice ließ uns wie gewohnt nicht lange warten. Im folgenden rund 10km langen KanalWeiterlesen…

Wir hatten einen Abend Zeit, uns Gedanken zu machen, wie wir mit der Situation umgehen sollten. Unser Online-Hilferuf führte innerhalb kürzester Zeit zum Erfolg: Anne-Kathrin aka Akki erklärte sich spontanWeiterlesen…

Langsam ist es leider Zeit, die Rückfahrt anzutreten. Wir planten, am Samstag wieder in Dresden einzutreffen, um am Sonntag in aller Ruhe das Schiff aus- und aufzuräumen. Die Streckenabschnitte warenWeiterlesen…

–Wie abends zuvor beschlossen, starteten wir morgens mit einem Test der Konditorei des Hauses „Fregatta“, die wir nun genauso wie das Restaurant auch sehr empfehlen können. Anschließend machten wir eine kleineWeiterlesen…

Es ist Sonntagmorgen. Daher ließen wir es uns trotz der heute wieder etwas länger geplanten Strecke nicht nehmen, im Hafen von Prag ein schönes Sonntagsfrühstück zu genießen. Rührei, Toast, LachsWeiterlesen…

Heute war also der große Tag: Wir erreichen Prag! Die Strecke heute war etwas länger, daher war Frühstück auf der Fahrt geplant. Wir starteten die Maschine – aber die gingWeiterlesen…

Strecke Für heute hatten wir uns wieder etwas mehr Stecke vorgenommen, also legten wir kurz nach 7:30 Uhr ab. Bei ähnlich schlechtem Wetter wie gestern verlief die Fahrt sehr ruhig,Weiterlesen…

Strecke Heute wollten wir nur eine recht kurze Strecke bis Roudnice fahren. Also frühstückten wir erstmal in aller Ruhe noch am Anleger. Wir legten erst 10:45 Uhr ab. Es regneteWeiterlesen…